Das Stottern: die Grunde, die Symptome, die Behandlung

Einer der am meisten verbreiteten Verstoe des Sprechstroms ist das Stottern (die Wiederholung oder das Dehnen der abgesonderten Laute, der Silben, der Worter, haufig sapinki). Es kann in der leichten Form gezeigt werden, wenn Umgebung keine Abweichungen tatsachlich bemerkt, und in schwer, wenn der Mensch die Anstrengungen machen muss, um auszusprechen sich. Dabei konnen die Muskeln der Person und des Korpers sogar zucken.

Der Verstodes Flusses der Rede, des Tempos, des Rhythmus konnen sich beim Kind jenes zu verringern, so sich je nach den Umstanden zu steigern.

Hauptsachlich beginnen die Kinder, im Alter von 2,5 bis zu 7 Jahren zu stottern, da gerade in dieser Periode die aktive Entwicklung der Rede geschieht. Diese Erkrankung kann zur Angst bringen, die Unlust,sich mit den Altersgenossen zu umgehen, die Meinung auszusprechen, und manchmal sogar bis zur vollen Absage, zu sprechen. Beim Kind erscheint die Schuchternheit, die Verschlossenheit, die Unsicherheit in den Krafte, die Abhangigkeit von Umgebung, den Minderwertigkeitskomplex.
Das Stottern steigert sich bei der emotionalen Anstrengung und oft wird von anderen Verstoen des neurotischen Charakters(die Angste,des Verstoes des Traumes, nederschanije des Urins) begleitet.

Die Arten der Stottern bei den Kindern

Wahlen etwas Arten des Stotterns: das spastische Stottern, neurotisch und klonitscheskije sapinki. Fur die kompliziertere Erkrankung haltendas spastische Stottern, bei dem das Kind die ersten Laute des Wortes wiederholt, dabei ist der Sprechstrom wesentlich in Verlegenheit.
Das Newrostitscheski Stottern wird die Veranderung der Rede infolge des starken Stresses angenommen. Das Kind kann vollstandig einstellen, fur einige Stunden oder sogar der Tage, und zu sagen wenn die Rede zuruckkehrt, der Kleine stottert schon.
Bei klonitscheskich sapinkach werden die ersten Silben im Wort oder die ersten Worter im Vorschlag wiederholt. Diese Art des Stotterns jenes kann, so wieder gezeigt zu werden verlorenzugehen, aber bis zum Schulalter hauptsachlich geht aller.

Die Merkmale des Stotterns bei den Kindern

Das Stottern, wie auch jede Erkrankung, es ist einfacher, zu benachrichtigen, als zu behandeln. Den Eltern ist notig es sofort wird an die Fachkrafte (dem Logopaden, dem Psychologen, der Psychoneurose) behandeln, wenn nur die ersten Merkmale des Stotterns bemerkt haben:
  • Dem Kind ist es schwierig, die Rede zu beginnen
  • Es erscheinen die Stockungen in der Rede infolge der Schwierigkeit in der Auswahl der Worter
  • Das Kind macht die erzwungenen Pausen in der Mitte des Wortes oder der Phrase
  • Vor einigen Wortern entstehen die unnutzen Laute (und, e,)
  • Das Kind stellt heftig ein, fur einige Stunden oder der Tage zu sagen
  • Es konnen die ersten Silben im Wort oder vollstandig die Worter am Anfang der Phrase wiederholt werden
Damit die Behandlung des Stotterns wirksam war, muss man den Grund seines Entstehens in erster Linie aufklaren und, sie entfernen. Wahlen zwei Typen der Grunde des Entstehens dieses Sprachfehlers: verfugend und die Aufrufenden.

Die Grunde des Stotterns bei den Kindern

Zu den verfugenden Grunden verhalten sich die genetische Geneigtheit (jedes vierte stotternde Kind hat Verwandten mit solchem Problem),die ungunstige Stromung der Schwangerschaft (asfiksija, die Drohung der Fehlgeburt), der Beschadigung des zentralen Nervensystemes infolge der Stammverletzung, die haufigen Erkrankungen in die ersten Jahre des Lebens.
Die herbeirufenden Grunde haben den alltaglichen Charakter: der Kleine kann die Gewitter, des Hundes, der furchtbaren Szene im Film erschrocken werden; die ungunstige Lage in der Familie; der Ruckstand der Sprechentwicklung oder im Gegenteil das Zuvorkommen (des Kindes bitten standig, das Gedicht, etwas zu erzahlen, besonders fur die Zuschauer wiederzuerzahlen», die Eltern lesen ihnen allzu sehr viel Marchen und der Gedichte), die ubermaige Sensibilitat und die Verletzbarkeit (zum Beispiel, nach dem Erscheinen in der Familie des jungeren Kindes, alter kann beginnen, zu stottern, sich unterbewusst bemuhend, die Aufmerksamkeit der Eltern heranzuziehen, da, dass seiner rasljubili furchtet; oder nach der Scheidung der Eltern).
Das Problem kann von der Senkung des Gehors, den anatomischen Defekten der Organe der Artikulation (der falsche Bau der Zahne, die Defekte prikussa (mit diesem Problem werden helfen,brekety zurechtzukommen), der verkurzte Zaum, die Form der Sprache) bedingt sein.
Einige hoffen, dass mit diesem Leiden selbstandig zurechtkommen konnen, als nur die Situation noch grosser verstarken. Ohne Hilfe von den Fachkraften hiernicht umzugehen. Aller soll wie das Spiel, ohne Notigung, des Aufzwingens und um so mehr ohne Gewalt aussehen. Naturlich, den Eltern im Laufe der Behandlung wird die Hauptrolle abgefuhrt. In erster Linie sollen sie in allen Handlungen die Arzte konsultieren, nur nach ihre Hinweise gelten, die moralische Unterstutzung dem Kind gewahren. Es ist auch sehr wichtig, damit die Eltern an den Prinzipien der Behandlung des Stotterns beim Kind festhielten.

Die Behandlung des Stotterns bei den Kindern:

1. Sich zu bemuhen, in der Familie die warme, gunstige Lage zu schaffen, in der sich das Kind ruhig, sicher fuhlen wird; die Lebensweise der Familie soll eilig nicht sein.
2. Die Durchsicht der Fernsehsendungen bis zu Minimum zu verringern, einschlielich der Trickfilme, zu folgen, damit der Fernseher sogar nicht den Hintergrund bildete, um so mehr die Durchsicht der Sendungen, die nicht dem Alter des Kindes entsprechen nicht zuzulassen; sich zu bemuhen, uberhaupt alle uberflussigen Laute im Haus zu entfernen.
3. Sich zu bemuhen, sich festzuhalten (den Kleinen, nicht anzupassen, nicht zu fordern, dass, normal gesagt hat nicht zu schreien); sich zu bemuhen, um sich leise selbst zu umgehen, ruhig, nichts beim Kind mit der erhohten Emotionalitat zu besprechen.
4. Die Lekture der Bucher, dabei zu beschranken, nur an die fur den Kleinen bekannten Werke zu behandeln; mit den neuen Marchen, sowie ist es dem Einstudieren der Gedichten besser, zu erwarten; zu folgen, damit die gelesenen Bucher dem Alter des Kindes, und damit dort die furchtbaren Szenen oder der Helden (Weib Jaga, Koschtschej, Leschi, Barmalej, die Bosewichte nicht waren entsprachen).
5. Den Sprechverkehrmit dem Kind bis zu Minimum zu verringern, man kann sogar auf die Gesten, die Zeichen oder die Zeichnungen ubergehen, erklart, dass es solches Spiel ist. Nach des Tages kann man 2-3 versuchen, zu beginnen, zu sagen, des Tagesempfehlen durch 6-7 Fachkrafte, zu versuchen, mit dem Kind zu singen, ihm anzubieten, die Gedanken vom Lied auszusprechen, da gerade solche Weise hilft, die richtige Atmung fur die Rede wieder herzustellen.

Zur normalen Sprechaktivitat zuruckzukehren kostet sehr akkurat: im Verkehr mit dem Kind ist notig es den Eltern die kurzen und einfachen Phrasen zu verwenden, sich zu bemuhen, moglichst wenig der Fragen aufzugeben (der Kleine fuhlt sich sicherer, wenn sich selbst ausspricht, und, nicht auf jemandes Wunsch antwortend, auf die Fragen), sich langsam selbst auszusprechen, die Pausen nach jeder Erwiderung oder der Frage zu machen (das Kind wird und selbst nachahmen wird beginnen, netoropjas zu sagen und ist richtig). Keinesfalls darf man das Kind unterbrechen, nicht gestattet, den Gedanken zu beenden, oder, ihm vorzuwerfen.

Es ist sehr wichtig, damit die Eltern den Sehkontakt mit stotternd unterstutzten, so wird das Kind sehen, dass er nicht gleichgultig ist, dass es dennoch anhoren werden und ubernehmen solchen, welche er ist.

4. Die aktiven Spiele ist es besser, (das Kind perewosbuditsja auszuschlieen oder kann ermuden, dass auf der Qualitat) negativ peroriert werden wird. Versuchen Sie, mit dem Wasser, dem Sand zu spielen, es werden die kleinen Arbeiten aus dem Plastilin, der Stuck der salzigen Prufung (sehr gut herankommen hat den schwachenden sowohl beruhigenden Effekt genauso, wie auch die ruhige Musik).
5. Machen Sie kein stotterndes Kind «ein Zentrum des Universums», dem aller erlaubt wird, es gibt keine Hindernisse, der Strafen und der Verantwortung fur das Vollzogene. Die Regeln gelten fur alle. Fur anderen Fall zum folgenden Stress fur das Kind kann ein beliebiges Verbot oder nessiiminutnoje die Erfullung seines Wunsches dienen, was zu den noch groen Problemen bringen wird.
6. Lassen Sie sogar den geringsten Fortschritt im Laufe der Wiederherstellung der normalen Rede nicht unberucksichtigt, muntern Sie auf und helfen Sie, die Uberzeugung in den eigenen Kraften nicht zu verlieren.
7. Bemuhen Sie sich, es von den Spotten seitens anderer Kinder zu bewahren, sowie vermeiden Sie die Kontakte mit stotternd, damit der Kleine sie nicht anfing, unterbewusst zu kopieren.
Die angenehme, ruhige, freundschaftliche Lage in der Familie, die Unterstutzung nah, sowie die Uberzeugung in den Krafte und den Wunsch des Kranken sind eine riesige Triebkraft im Laufe der Genesung! Und wenn die Aufmerksamkeit des Kindes auf diesem Defekt auch nicht zu betonen, die Fachkrafte nicht zu vergessen, so aller ziemlich schnell eingestellt zu werden!
Der Autor Tatjana Pyljutschenko

You may also like...