Der Einfluss des Yogas auf den Prozess der Empfangnis und detoroschdenija. Das Interview mit Schaschi Randschanom

Uber die Gesundheit sagend, behandeln jetzt sehr viele an den Begriff der Yoga, da das Lernen uber die Kraft des Geistes und des Korpers die Popularitat und in unserem Land endlich gefunden hat. Vom Yoga beginnen, sich die Menschen jeden Alters und poloschennja zu beschaftigen, vor sich verschiedene Ziele stellend. Eine der Hauptsachen – die Geburt der gesunden Nachkommenschaft.


So welcher Einfluss des Yogas auf den Prozess der Empfangnis und detoroschdenija Ob man moglich Ist mit Hilfe bestimmt assan, das Sexualleben zu verbessern und, die Wahrscheinlichkeit der Schwangerschaft zu vergrossern Wie skaschutsja die Praktiker auf den Beziehungen in der Familie

Uber dieser erzahlt der Meister des Yogas Schaschi Randschan, der von den 4 Jahren gebraucht, Doktor Pranwidja des Institutes «Naturlicher Therapie» (Bichar) der fuhrende Trainer der Yoga des Studios Ганеш (Kiew).

Dank der Selbstkontrolle, der schonen physischen Gesundheit und der geistigen Entwicklung, bekommen mit der Hilfe jogitscheskich der Praktiker, jetzt unterrichtet Schaschi Randschan nur nach dem Ruf des Herzes.

Schaschi, in welchem Alter ist es besser, zu beginnen, sich mit dem Yoga zu beschaftigen
–Moglichst fruh. Besser seit 4-5 Jahren. Aber, in welchem Alter hatten Sie nicht begonnen, sich zu beschaftigen, es wird nutzlich sein. Bei uns in Indien sagen, dass der Yoga, wie die Mutter – aller ubernimmt, niemandem absagend. Aber es ist sehr wichtig, damit assany richtig ausgewahlt waren und wurden korrekt erfullt. Dann wird das erwunschte Ergebnis. Es gibt die abgesonderten Komplexe fur die Kinder, der Teenager, schwanger. Das, was den Mannern herankommt, kann den Frauen, und naobrot nicht herankommen.
Und wenn uber die zukunftigen Plane auf die Geburt des gesunden Erbes zu sagen, inwiefern der Yoga wichtig ist
–Mit Hilfe des Yogas kann man und gebaren des gesunden und glucklichen Kindes zeugen, wenn Sie planen, die Nachkommenschaft zu schaffen. Es ist sehr wichtig, sich mit dem Yoga zu beschaftigen, wenn Sie im Begriff sind nach 30 Jahren zu gebaren, dasich der Organismus in diesem Alter noch ein wenig umstellt und es sind viele physiologische Probleme hier moglich. Der Ausbilder soll der sehr hohen Klasse sein, um Ihnen auf dem feinen Niveau zu unterrichten. Nur wird dann das positive Ergebnis.
Um die gesunde Nachkommenschaft, ob unbedingt beidem vom Partner zu gebaren, die Beschaftigungen vom Yoga zu besuchen
–Auf dem Anfangsniveau ist es um vieles wichtiger fur den Mann, zu beginnen, zu gebrauchen. Da gerade auf den Mann der Lowenanteil aller materiellen Sorgen, bei ihm das mit den Stressen sehr gesattigte Leben ausfallt, sowie oft haben den negativen Einfluss das Nikotin und der Alkohol. Entsprechend seine Potenz, wie auch die Qualitatdes Samens, sinkt heftig, waszu den Problemen im Familienleben und in der Geburt der gesunden Nachkommenschaft bringt. Der Yoga ermoglicht, dieser Kennziffern zu verbessern, dem Mann die Mannerkraft zuruckgegeben, und die Effektivitat seines Samens verbessert.
Wie man sich auf dem Anfangsniveau oft beschaftigen muss, damit sich der Organismus umgestellt hat, und hat der Zustand des Menschen begonnen, sich zu verbessern
–Wenn der Mensch nur beginnt, zu gebrauchen, so muss man sich beschaftigen wie es ofter moglich ist. Optimal – 4 Male in der Woche, wenn es sich nicht um die Aufrechterhaltung irgendwelchen Niveaus, und zwar uber die Eintragung der Veranderungen in den lebenswichtigen Rhythmus des Individuums handelt.
Ob es Komplexe assan und pranajamy fur die Praxis ist genug oder ist obligatorisch auch die Meditation
–Die Meditation ist kein obligatorisches Element in der Praxis der Anfanger. Es ist nur fur die personliche Entwicklung notwendig. Meditierend, nahert der Mensch sich den reineren Materien, steigt auf das feinere Niveau. Wenn ein Paar im Begriff ist, die Kinder zu zeugen und beschaftigt sich mit dem Yoga, sowiekommt von der Meditation, so wird die ganze Natur streben, in der Verwirklichung geplant zu helfen, und zur Handlung das Gesetz Schambala (das Sanskrit – Sambhala).
Den Yoga gebrauchend, tauscht der Mensch doch nicht nur der physische Zustand, die starke Einwirkung geschieht und auf dem psycho-moralischen Niveau
–Sich beschaftigend, kehren wir zur Quelle perwosdanija zuruck. Zum Naturlichen. Dazu, welche wir geschaffen waren. Es zu verstehen es ist unmoglich. Man kann nur fuhlen, gebrauchend.
Wenn einer der Partner auf den Yoga geht, wird sein Bewusstsein gereinigt, es andern sich die lebenswichtigen Blicke und die Vorlieben, die Beziehung zu vielen Sachen. Ob es die Moglichkeit gibt, was sich seine Beziehung zum Partner zur negativen Seite und ihren Beziehungen andern kann werden aufhoren
–Nein, naturlich. Im Gegenteil, er wird duldsamer, klug, loyal. Er versteht newaschnost vieler Bemuhungen, der Streite und der Emotionen und beginnt toleranter, viele Sachen zu sehen. Der Yoga vereinigt.Beim Menschen, der sich mit dem Yoga beschaftigt, wird der gottliche Anfang allmahlich gezeigt, er wird mehr vollkommen. Mit der Zeit beginnt er, die Taten nah anders, etwa zu sehen so, wie die mogenden Eltern auf rasschaliwschichsja die Kinder sehen, ihre Streiche verzeihend.
Jetzt ist der Yoga fur schwanger eine sehr populare Richtung. In vielen Studios sind die Klassen nach dem Yoga geoffnet, aber fuhren sie nicht jogini und joginy, und es ist fitness des Trainers einfach. Wie zu verstehen, wenn du zur Praxis, und wenn – auf die sportliche Beschaftigung geratst
–Es ist zu verstehen, wenn Sie nicht der Spezialist sehr schwierig. Sich nur zuhorend. Nach den Empfindungen. Gewohnlich nach den Beschaftigungen des Sports bei allen die gute Stimmung. Nach dem Yoga – auch gut, aber gibt es noch eine Nuance: nach dem Yoga fangt das Aufhellen an. Was soll das bedeuten Gut in schlecht zu finden, besserer und lojalneje zu werden, die Wichtigkeit des Sparens der Natur und ganz lebendig, nicht wegen des auerlichen Einflusses oder der Agitation zu verstehen, deshalb dass kommt das innere Begreifen. Auch wird die Willensstarke sehr gefestigt. In der Regel, es bedeutet die Absage auf die schadlichen Gewohnheiten und die verderblichen Veranlagungen. Nicht es, weil so notwendig ist, und es ist einfach, weil du so beginnst, zu fuhlen. Die eigene Willensstarke verwendend, kann sich der Mensch unddie Welt um sich vollstandig andern. Er wird ein Wirt der Situation, und nicht vom Sklaven der Umstande. proswetljajas, der Mensch lernt, nichtvon den tierischen Instinkten, und der Seele und dem Herz zu leben. Darin der ganze Unterschied.
Das Material ist vom Yoga-StudioGanesch gewahrt
www.yoga-ganesh.kiev.ua

You may also like...